Die Piraten im HSK

Die Piraten im Hochsauerlandkreis haben sich im Oktober 2011, nachdem sie sich auf Stammtischen der benachbarten Kreise getroffen haben, dazu entschieden einen eigenen Stammtisch zu gründen und sich im eigenen Kreis regelmäßig zu treffen. Um darüber hinaus Anträge für den Hochsauerlandkreis fassen zu können, wurde kurz darauf auch eine Crew mit dem Namen “U01” gegründet.

Seitdem wachsen beide Institutionen langsam, aber stetig.

Im Januar 2012 verteilte die Crew U01 Liederbücher der Musikpiraten e.V. . Die GEMA war bereits zum Martinsfest und zur Weihnachtszeit 2010 im Auftrag der VG Musikedition an viele Kinderbetreuungseinrichtungen herangetreten. Für die Möglichkeit, Notenblätter von altbekannten Kinderliedern zu kopieren, verlangte sie neben einer pauschalen Gebühr außerdem eine genaue Auflistung der kopierten Lieder inklusive Komponist, Verleger und Anzahl der Kopien.

Nachdem die rot-grüne Minderheitsregierung im Frühjahr 2012 gescheitert ist, fanden sich die Piraten plötzlich im Wahlkampf wieder. Mit Daniel Wagner für den Wahlkreis 124 (HSK I) und Florian Otto für den Wahlkreis 125 (HSK II) waren aber schnell 2 Kandidaten für die Direktkandidatur gefunden.

Während des Wahlkampfes fand die erste Kreismitgliederversammlung im Hochsauerlandkreis statt. Dort wurde das Piratenbüro gegründet. Dieses ist ein Verwaltungsapparat der Aufgaben des Landesvorstand für die Verwaltung und Finanzen auf den Kreis legt. Dort wurden Daniel Wagner und Florian Otto zu Verwaltungspiraten und Reinhold Karle zum Finanzpiraten gewählt.

Am 13. Mai 2012 erreichte der Direktkandidat Daniel Wagner 6,9{c3eb6418e2ad007a1de83c24d7605c5ca74a03468bb36a23b94b3c3bbee1664e} und Florian Otto 7,0{c3eb6418e2ad007a1de83c24d7605c5ca74a03468bb36a23b94b3c3bbee1664e}.

Am 01. September 2012 trafen sich die Piraten aus dem Hochsauerlandkreis zur zweiten ordentlichen Kreismitgliederversammlung, um ihr Programm für die anstehenden Kommunalwahlen 2014 zu erweitern.

Am 08. Dezember 2012 trafen sich die Piraten aus dem Hochsauerlandkreis zur dritten ordentlichen Kreismitgliederversammlung und erweiterten ihr Programm. Am gleichen Tag wurde in einer Aufstellungsversammlung Julius Hahn als Direktkandidat für die Bundestagswahl 2013 gewählt.